Handball Harz& Reiniger

Es gibt wenig Handballer(innen) die ohne Harz auskommen. Das klebrige Etwas ist aus fast keiner Halle wegzudenken, ausser der Hallenwart macht Schwierigkeiten. Hier findest du alle Sorten Harz, vom Harzgel, Naturharz bis zum Sprühharz. Das Harz von Select ist genauso an Bord wie das Harz von hummel oder Molten. Und muss es mal beseitigt werden, dann findest du bei uns auch Harzentferner für den Boden und die Hände.

Mehr Informationen zum Thema Harz, Reinigung und Co findest Du weiter unten in unserem FAQ.

Ausgewählt: 

  • 1
Sortierung

24 Empfehlungen
New
-25%
Select
SELECT PROFCARE HARZ 500ML
New
-20%
Select
MAXI REGRIP
New
-20%
Select
HANDBALL-HARZENTFERNER
New
-20%
Select
HANDBALL-HARZENTFERNER
New
-10%
DipNGrip
dip ‘n clean Bodenreiniger 2,5l
Sale
extamazon
-20%
Select
SELECT PROFCARE HARZ 200ML
Sale
-25%
Select
HARZSPRAY
Sale
extamazon
-25%
Select
PROFCARE HARZENTFERNER CREME
Sale
-25%
Molten
NATURHARZ
Sale
-25%
Molten
HANDWASCHLOTION HARZENTFERNER
Sale
-15%
Molten
GELHARZ
Sale
-25%
Molten
NATURHARZ ZUM SPRÜHEN
extamazon
-25%
Erima
TRIMONA Handballwax
-25%
Erima
Trimona Handballwax
-25%
hummel
NATURHARZ 100ML
-25%
Select
PROFCARE RENZOFF FLOOR CLEANER 10 L
extamazon
-25%
Erima
Trimona Haftspray
-25%
hummel
HARZGEL 500ML
-25%
hummel
HARZENTFERNER 500ML
-25%
Select
PROFCARE HARZENTFERNER FLÜSSIG
-25%
hummel
HARZGEL 100ML
-25%
hummel
NATURHARZ 500ML
extamazon
-25%
Erima
Trimona Handballwax Easy Clean
-25%
hummel
VENTILÖL 10ML

  • 1
Sortierung

"Ein guter Handballer kann auch ohne Harz Handball spielen"

Sagt man so schön. Stimmt vielleicht, aber man muss es ja nicht darauf ankommen lassen!:

Das klebrige Etwas gehört ebenso zum Handball wie die ewige Reinigungs-Diskussion mit den Halleneignern. Gut, dass wir an beides gedacht haben. Bei uns erhältst du alle Varianten an Harz, die Du Dir wünschen kannst: Das klassische Handball-Wax von Trimona, dessen grüne Box wohl allseits bekannt ist, genauso wie die synthetischen Harz-Varianten von Select, Molten, Hummel oder Kempa, die dem ein oder anderen sicher schon mal Probleme mit den Fingerkuppen bereitet haben. Wenn Ihr ein eher "softes" Harz bevorzugt, dann solltet Ihr zum Klassiker von Trimona greifen. Das gelbliche Wax ist weich, angenehm und entfaltet seine klebrige Wirkung vergleichsweise langsam. Möchtest Du aber einen "aggressiven" Kleber, dann greif' besser zu den synthetischen Vertretern. Sie sind deutlich zäher, entfalten Ihre Wirkung sofort und dauerhafter. Und wenn es mal schnell gehen soll, dann legst Du Dir einfach eines der Sprühharze von Molten, Select oder Trimona in die Tasche.

Natürlich bekommst Du hier auch direkt die notwendigen Utensilien zur Reinigung: Die Artikel zum Entfernen des Harzes von den Händen, der Kleidung und letztendlich dem Hallenboden sind speziell entwickelte und abgestimmte Lösungsmittel, die höchsten Qualitätsstandards genügen müssen. In Abstimmung mit Eurem Hallenbetreiber findet man so für jeden Boden die richtige Lösung, wobei die wasserlöslichen Synthetikharze eine Reinigung im Allgemeinen deutlich vereinfachen können. Für die Hände könnt Ihr auf die Cremes und Öle der verschiedenen Hersteller zurückgreifen. Sie variieren vor allem im Geruch und der Konsistenz.

Die häufigsten Fragen und passende Antworten rund um die Kniebandagen und -Schoner der Firma Rehband haben wir für Euch im folgenden FAQ zusammengestellt:

 


 

#1 Wo kommt das Thema "Harzen im Handball" her?

Angeblich haben die Schweden das Harzen angefangen. Und zwar schon vor mehr als 50 Jahren. Spätestens seit der WM 1964 steht die kleine Dose neben den Auswechselbänken. In Schweden heißt der unter Handballern allseits beliebte Klebstoff noch heute "Klister". In Deutschland haben sich auch diverse andere Namen wie Backe oder Patte durchgesetzt. Von Anfang an war das Harz dafür gedacht mehr Kontrolle über den Ball zu erhalten und trickreiche Würfe zu ermöglichen.

Tatsächlich liegt dem Ganzen eine interessante anatomische Gegebenheit zugrunde: Die Muskulatur in der Hand, die für das Greifen des Balles zuständig ist, sorgt auf für die Stabilisation des Handgelenks. Je fester man drückt, zum Beispiel um einen Ball zu halten, desto starrer wird das Gelenk. Das Abknicken der Hand für Trickwürfe oder einen schön herumgezogenen Hüftwurf ist so natürlich deutlich erschwert. Zu Beginn wurde als Klebstoff noch eine Mischung aus natürlichem Baumharz und diversen Chemikalien genutzt. Erst später setzte sich Stück für Stück - angetrieben durch die zunehmende Verschmutzung der Hallen - das synthetisch hergestellte Harz durch. Durch spezielle Lösungsmittel oder teilweise auch Wasser lässt sich dieses deutlich einfach entfernen.

 


 

#2 Was ist Handball Harz? Welche Varianten gibt es?

Grundsätzlich kannst Du drei Varianten des Handballharzes unterscheiden:

  1. Natürliches Harz (z.B. das TRIMONA HANDBALLWAX)
  2. Synthetisches Harz (z.B. das SELECT PROFCARE HARZ)
  3. Sprühharz (z.B. das SELECT HARZSPRAY)

In aller Regel wird heute das synthetische Harz verwendet. Du findest Varianten von nahezu allen bekannten Herstellern aus dem Handballbereich:

Die synthetischen Haftmittel unterscheiden sich nur in Nuancen. So gibt es zum Beispiel kleinere Abweichungen in der Farbe oder bei dem Geruch der Gels. Der Klebeeffekt ist aber identisch. Es ist also fast egal, welchen Hersteller Du wählst. Beachte lediglich die verschiedenen Reinigungsmöglichkeiten. Mehr dazu findest Du weiter unten bei Frage #5.

Auch natürliches Harz wird von den meisten Herstellern angeboten. Allerdings findet es aufgrund der fehlenden Reinigungsmöglichkeiten deutlich weniger Verwendung in den Trainings und Spielen:

- Molten Naturharz

- Hummel Naturharz

- Erima (Trimona) Handballwax - Der Klassiker!

Eigentlich gibt es hier keine Wahlmöglichkeit. Wenn man mit natürlichem Harz spielen möchte, dann greift man zu DEM Klassiker der Handballszene: Dem Trimona Handballwax. Die kleine grüne Metalldose hat sich zu einem echten Kultobjekt entwickelt.

 


 

#3 Welches Handball Harz ist für mich am Besten geeignet?

Diese Frage kann man nicht grundsätzlich beantworten, weil sie von einigen Faktoren abhängt:

  1. Welches Harz ist in meiner Halle oder in der jeweiligen Spielhalle überhaupt erlaubt? In aller Regel legen sich die Hallenbetreiber auf eine bestimmte Variante Harz fest und kaufen die dazu passenden Reinigungsmittel. Spielt man mit einem anderen Harz, kann das zu einer erschwerten Reinigung und erheblichen Mehrkosten führen. Es ist daher auf jeden Fall angebracht den Empfehlungen zu folgen.
  2. Welches Harz nutzt mein Verein oder mein Team? Oftmals wird das Harz vom Verein gleich in größeren Mengen gekauft. Das ist sinnvoll, weil dafür deutlich höhere Rabatte eingeräumt werden können und Harz an sich nicht besonders günstig ist.
  3. Vom persönlichen Geschmack: Sollte keiner der beiden oberen Punkte auf Dich zutreffen, kannst Du natürlich völlig frei entscheiden, welches Handball Harz Du wählst. Grundsätzlich kann man sagen, dass die synthetischen Varianten deutlich "aggressiver" sind, also schneller und mehr kleben. Das natürliche Harz ist etwas "weicher", klebt etwas weniger und nicht so schnell. Eventuell musst Du einfach testen welche Variante Dir mehr liegt.

 


 

#4 Gibt es Alternativen zum Handball Harz?

In letzter Zeit ist diese Frage immer relevanter geworden. Selbst der Präsident der IHF hat ein Verbot von Harz in's Spiel gebracht.

Als Ersatz sollten durch Hersteller selbst-klebende Bälle, die keine Rückstände auf dem Boden hinterlassen, entwickelt werden. Der erste Hersteller, der mit dem MAXI GRIP daraufhin einen spielbaren, selbstklebenden Ball auf den Markt gebracht hat, war Select. Allerdings muss man sagen, dass dieser erste Versuch nicht den erhofften Erfolg gebracht hat. Die Klebekraft der Bälle war zu gering oder hat sich relativ schnell verflüchtigt. Ein zweiter Anlauf mit dem MAXI GRIP 2.0 lief schon vielversprechender.

Ein genaues Review zum Ball findest Du in den Produktinfos. Trotz SELECT MAXI GRIP 2.0 und Co ist es bis zum kompletten Ersetzen von Harz sicher noch ein weiter Weg.

Aktuell gibt es deshalb keine echten Alternativen zum Harz.

 


 

#5 Wie lässt sich das Handball Harz wieder vom Handball entfernen?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten das Handball Harz wieder vom Handball zu entfernen. Am Leichtesten ist es sicher, wenn wir Dir die Varianten im Video vorstellen:

1) Föhnen & Abkratzen: 

 

2) Spezielle Reinigungsgels der Hersteller (z.B. SELECT HANDBALL-HARZENTFERNER): 

3) Mit dem guten, alten Harz-Boppel: Wir sind gerade dabei ein Video für Dich zu drehen ;-).

Grundsätzlich gilt: Reinige Deinen Ball regelmäßig, wenn Du ihn längere Zeit benutzen möchtest.

 


 

#6 Wie lässt sich das Handball Harz von Böden und anderen Oberflächen entfernen?

Normalerweise wird der Hallenboden mit einem, mit Wasser verdünnten, Reinigungsmittel gesäubert. Solche Mittel gibt es zum Beispiel von PROFCARE (Select) (https://www.weplayhandball.de/profcare-renzoff-floor-cleaner-10-l-36435.html), aber auch von anderen Herstellern. Unterschiede gibt es vor allem in der Anwendung der Reinigungsmittel:

1) Mit einer automatisierten Reinigungsmaschine: 

 

2) Mit einer Bodenreinigungsmaschine, die von einer Person bedient/geführt werden muss: 

 

3) Mit Spachteln, Lappen, Wischmob und dem Einsatz der harzenden Teams. Dafür wird das mit Wasser verdünnte Reinigungsmittel zuerst auf den Boden gesprüht. Nach einer Einwirkzeit von 3-5 Minuten wird das Harz mit Hilfe der Lappen/Wischmobs vom Boden entfernt. Im Idealfall reinigt man den Boden im Anschluss noch mit klarem Wasser.

Bitte beachten: Für jeden Hallenboden gibt es geeignete und ungeeignete Reinigungsmittel. Im schlimmsten Fall kann das Mittel die Versiegelung des Hallenbodens zerstören und teure Schädigungen hervorrufen. Vor der Anwendung des Reinigungsmittels sollte deshalb grundsätzlich der Betreiber der Halle kontakiert und die Eignung festgestellt werden.

 


 

#7 Kann ein Handballer überhaupt ohne Harz? 

Das Harz im Handball ist fast schon Glaubenssache. Dementsprechend "eigenartige" Blüten treibt das Ganze - wie man an den beiden folgenden Videos gut erkennen kann:

  • Harzen lohnt sich - Kempa TV:
  • Harzbefehl - Harz (Parodie 257ers - Holz): 

 


 

#8 Weitere Fragen?

Du hast noch weitere Fragen oder möchtest zusätzliche Informationen rund um's Harz? Dann melde Dich bei uns telefonisch unter 089 1800 6953 - 0 oder per E-Mail an support@weplayhandball.de. Wir helfen Dir gerne weiter!